Grundlagen der Kommunikation

Tag für Tag sind wir mit Kommunikation konfrontiert. Rund um die Uhr. Am Arbeitsplatz, in der Freizeit – in verbaler und/oder nonverbaler Form. Die Kommunikation beherrscht unseren Alltag.

Interpretierung von Kommunikationssignalen

In vielen Fällen senden oder empfangen wir die meisten Kommunikationssignale unbewusst oder nur teilbewusst. Je nachdem, ob diese empfangenen Signale für uns von Bedeutung sind oder nicht, werden diese in unserem Gehirn abgespeichert. Nachdem aber jeder Mensch anders gestrickt ist, werden die unterschiedlichen Signale auch anders wahrgenommen und verarbeitet.

Verstehen der Botschaft

Der erste Schritt für eine gelungene Kommunikation ist das Verstehen der Bedeutung, der Funktion, aber auch der Komplexität von Kommunikation in unserem Alltag. Der angesehene Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick sagte einst den viel zitierten Satz „Man kann nicht nicht kommunizieren“ und bringt damit zum Ausdruck, dass auch die „scheinbare Nichtkommunikation“ Kommunikation ist. Am Arbeitsplatz, in der Freizeit – in verbaler und/oder nonverbaler Form.

Und so ist es umso unverständlicher, dass es vor allem im Berufsleben Bereiche gibt, in denen die Professionalität noch nicht Einzug gehalten hat. Häufig gesehen im Bereich der internen Kommunikation.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s